Termine 2024

März 2024
Kick off Event in Graz mit evtl. kleinem Turnier
… mehr Informationen folgen Demnächst!

April 2024
Internationales Vorbereitungsturnier in Wien
… mehr Informationen folgen Bald!
… für Hilfe im Organisationsteam, Sachspenden, Spenden sind wir sehr Dankbar!

Mai 2024
11.5.2025: 1. Runde Deutsche Bundesliga – Stadtspieltag in Köln

Mai/Juni 2024
geplantes Wunschturnier:
30.5. – 2.6.2024: IBSA Frankreich Grand Prix für das Frauen Nationalteam

Unterstützung und mehr Informationen findest du hier.

Juni 2024
15.06. – 16.06.2024: 2. Runde Deutsche Bundesliga

Juli 2024
08.07. – 13.07.2025
Blindensportwoche und Trainingscampe in Obertraun

20.07. – 21.07.2024: 3. Runde Deutsche Bundesliga

    August 2024
    24.08. – 25.08.2024: 4. Runde Deutsche Bundesliga

    September
    21.09.2024: 5. Runde Deutsche Bundesliga

      Rückblick – der 3. Bundesliga Saison des VSC/ABSV Wien Team

      Paulin kämpft an der Bande gegen einen St. Pauli Spieler um den Ball.

      Die Saison 2023 ist zu Ende und das Team des VSC/ ABSV Wien kann auf spannende Spiele zurückblicken. In der dritten Saison war die Leidenschaft und Motivation im Blindenfußballteam klar zu spüren, die Leistung des Vorjahres zu halten oder sogar zu Topen. Auch die Reisestrapazen, mit bis zu mehr als zehn Stunden Zugfahrt in eine Richtung, an einem Wochenende konnten das Team nicht aufhalten.

      In dieser Bundesliga- Saison haben die Wiener SpielerInnen, durch kurzfristige Umstrukturierungen im Team unter Beweis gestellt, dass sie sehr flexibel in der Kadergestaltung sind. Dazu kommt, dass unsere Mannschaft verstärkt auf die Eigenbau SpielerInnen innerhalb Österreichs setzt, während der Großteil der deutschen Mannschaft sich einige Top- Spieler aus dem Ausland in die Bundesliga geholt haben. Dies hatte zur Folge, dass die Qualität der Liga stieg. Trotzdem konnte die österreichische Mannschaft gut mit den erfahrenen Mannschaften mithalten.

      Sasha und Phi möchten den BVB Spieler den Ball annehmen. Bettina sichert den Raum und wartet.
      (c) Foto von https://www.blinden-fussball.de/

      Am ersten Spieltag musste sich das Team noch finden, die Abstimmung funktionierte noch nicht ganz, aber selbst in dieser Situation, zeigte der VSC/ ABSV unglaubliche Moral und kämpfte weiter, so aussichtslos es von außen auch wirken möchte. Das Team arbeitete im Training konsequent an der Taktik und verbesserte ihre Kommunikation, deshalb konnten die WienerInnen in den nächsten Spieltagen der Deutschen Bundesliga überraschen und fast sensationsträchtige Spiele abliefern. Zum Beispiel brachte man den Vorjahres- Vize- Meister MTV Stuttgart und Vorjahres-Meister FC St. Pauli an den Rand der Verzweiflung. Am Ende verlor man beide Spiele unglücklich, aber kann trotzdem stolz auf diese Mannschafsleistung sein. Selbst die Borussia aus Dortmund geriet am Stadtspieltag in Wolfsburg gehörig ins Straucheln. Durch eine glückliche Abwehr, nur der Ferse des deutschen Verteidigers ist es zu verdanken, dass die schwarz-gelben keinen Punkteverlust hinnehmen musste. In den Spielen gegen die neue Mannschaft aus Ingolstadt und Fortuna Düsseldorf/PSV Köln wurden die ÖsterreicherInnen ihrer leichten Favoritenrolle gerecht. Gegen Ingolstadt im 4. Spieltag in Hamburg gewannen die WienerInnen souverän.

      In der letzten Partie, am 5. Spieltag vor einem ungewöhnlichen großen Publikum in Köln gegen die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf/ PSV Köln konnte man mit einer überzeugenden Leistung und mehr Spielanteilen und Frauenanteil (4 SpielerInnen der Österreichischen Nationalmannschaft waren teilweiße kurzfristig gegen die Herren aus der Spielgemeinschaft aus Deutschland am Platz, das gab es noch nie in der Deutschen Bundesliga!) und das kämpferische Team aus Wien konnte einen weiteren Punkt mitnehmen.

      Bettina, Sascha, Phi und Asmin in der Mauer, der Ball geht seitlich vorbei.
      (c) Foto von https://www.blinden-fussball.de

      Weitere Daten und Fakten:

      Asmin Traoré konnte sich mit 5 Treffern als 11. in die Torschützenliste eintragen, auch Paulin Ngoma Herve erzielte einen Treffer in der Deutschen Bundesliga.

      Die SF Blau-Gelb Blista Marburg gewinnen den sechsten Meistertitel der Blindenfußball-Bundesliga am letzten Spieltag vor dem Kölner Dom.

      Tabelle 2023

      PlatzVereinSpieleTVDiffTeamfoulsPunkte
      1.SF Blau-Gelb Marburg823:3202620
      2.FC St. Pauli820:5152217
      3.MTV Stuttgart822:9133217
      4.BVB Dortmund819:6132915
      5.Hertha BSC824:8162413
      6.FC Schalke 04825:1693813
      7.VSC/ABSV Wien86:22-16244
      8.SG PSV Köln / Fortuna 95 Düsseldorf83:32-29294
      9.FC Ingolstadt 0480:41-41250

      Am Ende belegt de VSC/ ABSV Wien in einer guten Saison den 7. Platz und kann zufrieden mit der Leistung sein. Wir haben gesehen, dass das Team viel an sich gearbeitet hat und in Zukunft gut in der Deutschen Bundesliga mitspielen kann. Der blindenfusssball.at gratuliert der Mannschaft zur guten Leistung und freuen uns auf die nächste Saison und die weiteren Fortschritte dieses Teams.

      Das Team vor dem Kölner Dom.

      Das Wiener Team sucht Sponsoren, um weiterhin an der Deutschen Bundesliga teilnehmen zu können – Sachspenden (Präsentations-T-Shirts, Trainingsgewand, Dressen) sind gerne gesehen und eine willkommene Unterstützung. Für finanzielle Hilfe für die aufwändigen Reisen in die deutschen Städte wäre das Team sehr dankbar.

      Hilf dem Team mit einer Spende, um weiterhin an dem hochwertigen Turnier in Zukunft teilnehmen zu können.

      Wir benötigen Spenden für:

      • Reisekosten
      • Logie für die SpielerInnen
      • Verpflegung

      Jede Spende hilft!!!

      Spenden an

      Empfänger: blindenfussball.at

      Iban: AT32 2011 1845 6109 7500

      Vielen Dank.

      Fußballkrimi in Wolfsburg

      Wolfsburg: Am vergangenen Wochenende fand die 2. Runde der Deutschen Blindenfußball
      Bundesliga statt. An diesem Samstag begegneten sich die Mannschaften des VSC/ABSV Wien und
      Borussia Dortmund. Der Titelaspirant konnte bereits den MTV Stuttgart in der 1. Runde bezwingen
      und auch die Begegnungen in den Vorjahren gegen die Österreicher haben die Deutschen souverän
      für sich entschieden. Dennoch haben sich die Wiener vorgenommen sich so teuer wie möglich zu
      verkaufen und eventuell für eine Überraschung zu sorgen.


      Das Spiel begann körperbetont. Das Team des VSC/ABSV Wien zwang der Borussia einen harten
      Kampf auf. Bereits nach fünf Spielminuten fand Asmin Traore eine Chance vor dem Tor der
      Deutschen vor, aber leider ging der Ball knapp am gegnerischen Tor vorbei.
      Das Spiel blieb schnell. Die Dortmunder hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten sich aber keine
      zwingenden Torchancen erarbeiten, da sie durch die Wiener konsequent gestört wurden. Einmal
      wurde es gefährlich, als der BVB den Ball an die Stange setzte. Der VSC/ABSV stand in der Defensive
      sehr gut und konnte auch nach vorne Gefahr ausstrahlen. Kurz vor Schluss der 1.Halbzeitging
      Borussia Dortmund nach einem abgefälschten Ball mit 1:0 in Führung.


      In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild ein wenig. Die Wiener kamen noch besser in das Spiel,
      konnten die Gegner zu mehr Fehlern zwingen und die Partie offener gestalten. Beide Teams
      kämpften um jeden Ball. Mit zunehmender Spielzeit wurde auch die Gangart härter, aber das Team
      aus Wien hielt stark dagegen. Je mehr sich das Match dem Ende hin neigte, desto spannender wurde
      es. Auf einmal konnte sich einige Minuten vor Schluss Asmin Traore von seinem Gegenspieler lösen
      und stand frei vor dem Kasten der Dortmunder. Seinen Schuss konnte allerdings von einem
      Verteidiger auf der Linie abgewehrt werden. Leider passierte in dem Spiel nichts mehr und der
      VSC/ABSV Wien musste sich mit 1:0 geschlagen geben.


      Trotzdem kann das Team aus Wien mit der dargebotenen Leistung zufrieden sein. Man hat einen
      Titelanwärter eine sehr gute Partie aufgezwungen, nur leider hat am Ende das nötige Glück gefehlt.

      Wien, Mai 2023 / AT & BS

      Termine 2023

      Deutsche Blindenfußball-Bundesliga 2023

      15.4. – 16.4.2023 in Stuttgart

      13.5.2023 in Wolfsburg

      3.6. – 4.6.2023 in Dortmund

      8.7. – 9.7.2023 in Hamburg

      16.9.2023 in Köln

      Freundschaftsspiele 2023

      29.04 – 30.04.2023 – Blind Football Friendly Cup (BFFC) in Wien

      September 2023 – Krakow Cup 2023

      9. BBFC 14th and 15th October 2023 – Tschechien

      28. – 29.10.2023 – Hallenturnier in Leipzig

      Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss – 2021

      Stürmerin Katha (diesmal in den „falschen Farben“) testet Aushilfskeeper Joe aus nächster Nähe. Foto: blindenfussball.net

      Zum Abschluss der deutschen Bundesliga können sich die Wienerinnen und Wiener noch über einen Punktegewinn freuen.
      In einem packenden Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, trennen sich die beiden Teams 0:0. Damit geht die Bundesligasaison 2021 zu Ende – wir hoffen natürlich, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind.

      Read more

      Abenteuer Bundesliga

      Die ersten beiden Spieltage der deutschen Blindenfußballbundesliga sind bereits überstanden und wir sind unheimlich stolz auf unser Team. Auch wenn wir noch keine Punkte erringen konnten, haben wir in diesen vier Spielen unheimlich viel dazu gelernt.

      Asmin und Bettina versuchen den Abwehrriegel von Borussia Dortmund zu durchdringen. Foto: www.blindenfussball.net

      Read more

      Wir spielen in der Bundesliga mit und dürfen wieder trainieren!

      Zweikampf im Spielaufbau
      Duelle mit deutschen Mannschaften stehen für uns ab sofort zum Regelprogramm. Foto: HörMal Audiodeskription

      Seit kurzem ist es offiziell, wir werden in der Saison 2021 an der deutschen Blindenfußball-Bundesliga teilnehmen! Dazu gibt es ein großartiges Interview mit unserer Kapitänin Bettina – hier kann man es gleich nachlesen:

      https://obsv.at/aktuelles/artikel/blindenfussball-auf-zu-neuen-ufern/

      Es gibt aber auch andere tolle Neuigkeiten – wir dürfen wieder trainieren! Weil wir zu einer Auswahl im Leistungssport befördert wurden, dürfen wir diesen Samstag zum ersten Mal trainieren, natürlich unter Einhaltung eines strengen Präventionskonzepts. Dementsprechend wird es am Samstag auch wieder Fotos von einem Training geben – wir freuen uns schon darauf!